1 Follow your heart_edited.jpg

Der Traum vom Auswandern

Was mein Auswandern nach Sri Lanka mit dem Träumen und einem positiven Mindset zu tun hat
18. Oktober 2021

Immer dann, wenn mich jemand fragt, warum ich in Sri Lanka gelandet bin, wo ich schon seit 2007 lebe, ist der erste Satz meiner Antwort der folgende:

Hätte mir im Jahr 2005 eine Wahrsagerin prophezeit, dass ich bald in Sri Lanka leben werde, dort glücklich verheiratet sein werde und mit meinen Mann ein erfolgreiches Yoga Retreat entwerfen, erbauen und ans Laufen bringen werde, dann hätte ich diese weise Frau extrem erstaunt danach gefragt, was sie denn bitte schön getrunken oder geraucht habe.

Denn obwohl ich das Reisen liebe, war der asiatische Kontinent für mich zu dieser Zeit noch ein Buch mit sieben Siegeln, abgesehen von einem kleinen Wissen über Yoga und Ayurveda.

Heute, wo genau das alles eingetroffen ist, stelle ich mir machmal die Frage nach dem WARUM und dem WIE. Denn das Auswandern war nie mein dringlichster Wunsch gewesen. Es gb damals keine Strategie dafür, wie ich in Asien den perfekten Partner finde. Und ich fühlte mich eigentlich wohl in meiner Heimatstadt Düsseldorf.

Aber... Aber es gab anscheinend ein paar eindeutige Vorzeichen, die mir heute im Nachhinein, so manches erklären.

Dieser Blogartikel ist übringens ein Beitrag zur Blogparade „Träumst Du noch Dein Leben oder lebst Du schon Deinen Traum“ von LEMONDAYS, dem frischen Onlinemagazin für Frauen in den Wechseljahren, das voller interessanter Geschichten und Informationen steckt. Ich freue mich sehr darüber, bei dieser tollen Blogparade mit dabei sein zu können!!!

Haken gold png.png
2 Change.png

Das einzig Stetige im Leben ist die Veränderung

Du kennst es vielleicht auch: diese latente, innere, nagende Unzufriedenheit über das eine oder andere in deinem Leben? Zum Beispiel das Gefühl, machnmal nur für andere da zu sein, ausgenutzt zu werden und selbst zu kurz zu kommen?

 

Und du kennst vielleicht auch diese Momente im Leben, die jegliche Planung umschmeissen und es dann nur darum geht, im hier und jetzt den Kopf über Wasser zu halten?

Ende 2004 traf beides auf mich zu: Mein berufliches Weiterkommen im Show-Design als Choreographin und Event-Managerin stagnierte, da mein Kollege keine GbR mit mir zusammen gründen wollte und ich daher immer noch Freelancerin war. Und bei meinem unternehmungslustigen Vater, der noch so viele Pläne für sein Leben hatte, wurde ein inoperabler Hirntumor prognostiziert. Sie gaben ihm noch 6 Monate. Und ich hatte für diese Zeit einen neuen “24/7-Job“: ihm diese Monate so schön wie nur eben möglich zu machen. Ich verabschiedete mich aus dem perspektiv-losen Event-Job und legte all meine Kraft und Kreativität in diese Aufgabe.

Aber: Was dann???

Nach der Beerdigung stand ich in einer Art Leere. Mein wöchentlicher Tanz-Unterricht am tanzhaus NRW erfüllte mich nicht mehr zu 100 Prozent und die neuesten Hip Hop Songs mit ihren immer gleichen „Shake your thing“ Texten gingen mir auf den Nerv.

Es war Zeit für eine Auszeit. Zeit herauszufinden, was mir wirklich im Leben ist wichtig. Zeit für neue Pläne.

Ein ganz besonderer „Erdenengel“, meine Ayurveda-Therapeutin Karola, die mir in der Zeit der Pflege meines Vaters zu einer zweiten Mutter geworden war, erwähnte ihr Lieblingsland Sri Lanka und ich integrierte es in meinen dreimonatigen Asien Trip.

3 Girl Pilot.png

Sind Träume wirklich nur Schäume?

Nach wunderbaren Tagen in Indien, Myanmar und Thailand, bot mir Sri Lanka eine wilde, tropische Natur, alte Tempel, bhuddistische Freundlichkeit und den Genuss einer Ayurveda Kur. Drei Tage vor dem Ende meiner dreimonatigen Auszeit, begegnete ich noch dazu dem Mann, mit dem ich nur schon 14 Jahre verheiratet bin. Nicht gesucht – und trotzdem gefunden...

Mit dem räumlichen Abstand von Zuhause erinnerte ich mich während dieser Asienreise an so machen Wegweiser und an so manche intuitiv getroffenen Entscheidungen in meinem Leben, die mich bis genau hierher gebracht hatten:

  • Die wiederholten, intensiven Träume als Kleinkind, in denen ich in einem magischen, unsichtbaren, fliegenden Bett überall hin konnte = Reiselust

  • Der exotische, alte Film „Der Tiger von Eschnapur“, den ich als Teenager sah, und in dem eine indische Tänzerin und ein starker Held zueinander finden = Lebenspartner

  • Die wilde Natur, die mich schon in früheren Reisen (Trecking zum Machu Picchu in Peru oder das Erklimmen des Kilimandscharos in Tansania) fasziniert hat und die ich immer schon den gekehrten Wegen in den „braven“ Stadtparks vorzog = Freiheit und Abenteuer

Auch wenn ich nie vom Auswandern geträumt hatte, fühlte ich plötzlich ein aufgeregtes Kribbeln in mir, dass über den Blick durch die roasarote Brille auf meinen baldigen Ehemann weit hinaus ging. Das Land Sri Lanka, der Buddhismus, die Natur und die ayurvedische Lebensweisheit, brachten in mir etwas zum Singen und dieses „Etwas“ wollte anscheinend durch weitere Entscheidungen manifesiert werden.

Sollten diese drei Monate Auszeit nur in ein neues Fotoalbum gepackt werden oder durfte sich daraus ein neuer Lebenstraum entwickeln?

Aber.... über diese Idee waren zuhause natürlich längst nicht alle glücklich....

4 Buddha.png

Du wirst das, was du denkst ~ Buddha

Es folgte ein ganzes Jahr der Entscheidungsfindung

  • inklusive zwei weiterer Besuche in Sri Lanka

  • inklusive vieler Gespräche mit Freuden und Familienmitgliedern, die es mir fast alle ausreden wollten

  • und inklusive endloser Pro-und-Contra Diskussionen mit meinem inneren Kritiker, Angsthasen und Schweinehund...

Letztendlich schlug ich alle Warnungen in den Wind, löste meinen Haushalt auf und machte mich mit einem Rucksack auf in Richtung Sri Lanka. Es war ein Gefühl, als könnte ich fliegen.... aufregend und beängstigend zugleich.

Was hat mir bei diesem Schritt geholfen? Meine VorstellungsKRAFT.

Tippst du bei Wikipedia das Wort „Vorstellungskraft“ in das Suchfeld ein, wirst du interessanterweise auf das Wort „Phantasie“ umgeleitet.

„Phantasie bezeichnet die kreative Fähigkeit des Menschen (...). Im engeren Sinn als Vorstellungskraft bzw. Imagination ist mit Phantasie vor allem die Fähigkeit gemeint, Vorstellungen und damit eine „Innenwelt“ zu erzeugen, vor allem innere Bilder.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Phantasie

 

Wir alle haben die Möglichkeit mit unseren Gedanken unsere Welt zu erschaffen, unsere Ziele zu definieren zu errreichen:

  • 1903 realisierten Orville und Wilbur Wright ihren Traum zu fliegen

  • 1953 bestiegen Edmund Hillary und sein Sherpa Tensing Norgay als erste den Mount Everest

  • Und 1973 war die theoretische Physikerin Dr. Shirley Jackson die erste schwarze Frau, die einen Doktortitel am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) erhielt. 

 

Die Macht deiner Gedanken und Vorstellungskraft ist unendlich gross. Wenn du aber gleichzeitig dabei auf dein Herz hörst, klappt es noch viel besser!

Das renommierte Heart Math Institute zitiert dazu einen Forschungsbericht des Psychologen Dr. Jamin Halberstadt, von der Universität in Otage, Neuseeland:

  • Bei Entscheidungen kann die korrekte, auf Emotionen basierende Alternative durch eine analytische Herangehensweise verdeckt werden.

  • Impulsive Entscheidungen, die mit dem Herzen getroffen werden, führen zu besseren Ergebnissen als solche, die mit dem Kopf getroffen werden.

  • Die Forschung hat gezeigt, dass man mit einer spontanen Entscheidung auch in Zukunft eher zufrieden ist, als wenn man analytisch vorgeht.

https://www.heartmathdeutschland.de/hoere-auf-dein-herz-und-die-signale-deiner-emotionen/

5 Hot Air Balloons_edited.jpg

Nutze die Kraft deiner Gedanken und deines positiven Mindsets

Was sind deine Träume? Was wünschst du dir von ganzem Herzen? Mit welchem magischen Bett, Ballon oder Teppich fliegst du nachts im Traum in dein einzigartiges Wunderland?

Ich habe meine Entscheidung nie bereut. Im asiatischen Süden habe ich meinen persönlichen „Wilden Westen“ gefunden, in dem vieles anders, aber auch oft leichter zu realisieren ist.

Eines der Geheimnisse, das uns dabei geholfen hat, unser Yoga Retreat zu erbauen und zum Erblühen zu bringen, ist die Macht der Wiederholung. Das Fokussieren darauf, was du wirklich willst. Die Vorstellung davon, wie du etwas haben willst und warum. Und die kleinen, stetigen Schritte, die du jeden Tag auf dieses Ziel hinmarschierst.

 

Mutig, abenteuerlustig und unterstützt vom Wunsch deines Herzens.

6 Heart Medi World Paint shutterstock_1035238432_edited.jpg

Starte JETZT mit dem Realisieren deiner Träume

Ich wünsche jedem Menschen, dass er sein Leben so leben kann, wie er oder sie es wirklich will – im optimalen Fall zum besten Wohle aller.

 

Voller Enthusiasmus, Energie und Lebensfreude! Warte nicht bis nach deiner Pensionierung, sondern stelle dir jetzt wie wirklich wichtigen Fragen. Finde deinen Seelenweg und geniesse jeden Tag deines Lebens.

Und denke immer daran:

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

– Antoine de Saint-Exupéry
 

Für weitere Inspirationen schau doch einmal in diese tollen Blogparaden-Beiträge:

  • Von Anja Legero:  „Jetzt erst recht“ – Verwirkliche deine Träume – auch bei Widerständen.

  • Von Doro Staub: Träume, damit sich dein Traum verwirklichen kann

Oder werde Mitglied in meinem Mindset Yoga Club auf Facebook, in dem es darum geht, wie du erfolgreich und energiegeladen deine Ziele erreichen kannst. Mit Mindset Coaching, Yoga, Energie-Meditationen und viel Inspiration für dein Traumleben!

Namaste von der Teeplantage,

 

P.S.: Ein Dank an alle Künstler für die wunderbaren Fotos > Canva, Shutterstock & Chaminda de Silva

Elke de Silva png.png
7 Namaste.png